Im Internet ist jeder ein Fabrikant

Das Netz hat Kommunikation und Kultur revolutioniert, nun sind Fabriken dran. 3D-Drucker und Digitaldesign revolutionieren die Welt der industriellen Produktion und verlegen Innovation auf den heimischen Rechner.

HamburgAm 28. Mai 2008 replizierte sich ein 3D-Drucker namens RepRap „Darwin“ selbst. Er stellte alle Plastikteile her, die zum Bau eines Klons notwendig waren. Der an der Universität Bath in Großbritannien aus diesen Plastikteilen und diversen Materialien aus dem Baumarkt zusammengesetzte Abkömmling produzierte am Tag darauf das erste Bauteil für einen weiteren Drucker. Die sich selbst reproduzierende Maschine, erschwinglich für jeden, war Wirklichkeit geworden.

Genau wie beim RepRap – der auch von Arduinos gesteuert wird –, basieren der Erfolg und die Vielseitigkeit auf der Digitalisierung und dem hohen Maß an Freiheit. Jeder darf alles damit anstellen. Es ist das gleiche Prinzip, das Spielzeuge wie Lego so erfolgreich macht.